Es gibt schon wieder Ärger im Magic Wood…

Folgendes hat Thomas von Bodhi Climbing geschrieben und gebeten zu veröffentlichen….

Aufgrund der ansteigenden Besucherzahlen und die damit verbundenen Probleme treten wir als Betreiber des Campingplatzes sowie des Gasthauses Edelweiss mit diesem Schreiben an die Oeffentlichkeit und appelieren an die Kletterszene uns in folgenden Punkten zu unterstützen. Der Campingplatz wurde in der Hochsaison von einigen Besuchern derart zugemüllt und versifft, dass er der Gemeinde ein Dorn im Auge ist. Die umliegenden Waldstücke und Wege sind mit Toilettenpapier und Fekalien verdreckt, dass jedem Wanderer der Magen zweimal umgedreht wurde als er des Weges kam. Es glich Ende August einem Schlachtfeld, als wir am Clean Up Day den besagten Beschwerden nachgingen und alles wieder in Ordnung brachten.
Viel Zeit musste investiert werden um die Stimmung im Dorf wieder auszugleichen.Wenn sich jede/r Besucher/in an die folgenden Regeln hält, können wir weitere Probleme sowie einen Anstieg der Uebernachtungspreise vermeiden.

• Das verrichten der Notdurft, sollte wenn möglich auf de öffentlichen Toiletten des Campings stattfinden. Wenn es wirklich nicht anders geht und an der frischen Luft geschissen wird, bitte keine Anzeichen davon zurücklassen. Wie schwer ist es denn? Loch graben, reinscheissen, Loch wieder auffüllen, fertig!

• Kein Campieren ausserhalb des Campings. Dies gilt eigentlich für die ganze Schweiz und wird bei uns im Tal hart durchgesetzt. Wild Camper sollen gewarnt sein, dass im Wiederholungsfalle von der örtlichen Polizei Bußen bis CHF 1000.-ausgesprochen werden können.

• Keinen Abfall zurücklassen. Der Abfall gehört fein säuberlich getrennt in die dafür vorgesehen Behältnisse. Jeder Besucher hat vor der Abreise seinen Platz auf dem Camping zu säubern.

• Den Brunnen sauber halten. Der Brunnen ist kein Abwaschbecken oder Kühlschrank für Verdorbenes. Bitte in einem Spühlbecken, ausserhalb vom Brunnen abwaschen und die eigenen Lebensmittel unter Kontrolle halten. Der gemeinschaftliche Unterstand ist mit allen zu teilen und sauber zu halten. Nach dem Kochen und Essen bitte alles fein säuberlich aufräumen. Wenn nötig einen Besen zur Hand nehmen!

• Die Feuerstelle sauber halten. Nach einer Nacht am Feuer ist es verständlich, dass mal was liegen bleibt. Der Müll und die Essensreste sollten jedoch vor dem Frühstück am nächsten Tag beseitigt werden. Die letzen drei erwähnten Orte werden von nun an jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag Morgen durch unser Personal kontrolliert und wenn notwendig gereinigt. Alles was zu diesem Zeitpunkt an und um diesen Ort herum liegt, wird gnadenlos entsorgt.

• Keine Feuer außerhalb der Feuerstelle auf dem Campingplatz. Auf dem oberen Platz wurden vermehrt kleine Feuerstellen errichtet welche nicht gestattet sind.
Wir bitten Euch um Zusammenarbeit und danken für Euer Verständnis.
Da es diesen Sommer dort so schlimm ausgesehen hat, versucht der Gemeinderat Avers Thomas als Pächter los zu werden. Keiner kann sagen, wer der nachfolgender Pächter ist und ob es in Zukunft überhaupt noch einen Campingplatz für uns Boulderer gibt.

http://www.scalamalade-areas.com/de/detail/4/Magic%20Wood-Averstal/