Bouldern

Bouldern in Biel

Der Fels ist noch kühl von den langen Nächten. Die Sonne an den länger werdenden Tagen spendet genügend Wärme um gemütlich draussen zu verweilen. Boulderherz es warten die Blöcke! Ideale Bedingungen um die hart erworbene Plastikkraft draussen anzuwenden. Warum nicht nach Biel pilgern.
Neu geputzte Boulderblöcke und sauber aufgemachter Boulderführer versprechen einen perfekten Bouldertag.

Weiterführende Infos auf: http://www.bielbienneboulder.ch/

O'bloc Masters

In diesem Jahr gibt es zum allerersten Mal einen richtig fetten O'bloc Master Wettkampf. Bei diesem steht Spass und Formcheck zu oberst. Auch als richtige Killer Vorbereitung für die neue anstehende Saison ein nicht wegzudenkender Event. Es gilt 40 Boulder in 4 Stunden zu klettern. Mit dabei werden renommierte Namen sein so kann hie und da den Cracks über die Schultern geschaut werden. Nach der Qualifikationsrunde am 1.März ab 18:00 - 22:00 geht es mit den Halbfinals und den Finals am Samstag 2.März weiter.

Das O'bloc Team freut sich auf zahlreiches erscheinen zur Anmeldung bis 24 Februar den nachfolgenden Link verwenden: https://shop.obloc.ch/de/startgeld-competition-fee

Meloblocco in Cresciano/Lugano 3-6 Mai 2018

Auch wenn das Wetter bei uns im Norden ja prächtig ist, es gibt viele Gründe ins Tessin zu pilgern. Zumal die Feiertage nicht tangiert werden. Für alle Boulderfan's gibt es dieses Jahr das Melloblocco in Cresciano und Lugano! Mitziehen mit den grossen Namen der Bouldergemeinschaft. Tricks und Kniffe erspähen, den einen oder anderen Beta oder durchstieg nachhause holen, oder am in Lugano legal an der Hausfassade die Hände lang ziehen! Ein Besuch des einmaligen Events wird wärmstens empfohlen!

Nähere Infos unter: https://www.melloblocco.it/de/anmeldung-melloblocco/

Bimano Boulderhalle

Am Samstag wurde in Ostermundigen in der ehemaligen Giesserei Zent, die Bimano Boulderhalle eröffnet. Es stehen unglaublich schöne und gelungene 750m² neu zur Verfügung. Die Boulderprobleme sind so vielfältig, dass vom Anfänger bis zum Profi alle auf Ihre Kosten kommen. Die Initiatoren Gebrüder Trachsel, Wolfgang Antz haben ein kreatives Feuerwerk an Ideen realisiert und so steht man da und mag sich nicht satt sehen ab all den unkonventionellen Elementen. Dies fängt mit den durchsichtigen Volumen mit Lichtquelle an und hört, ja ihr habt richtig gehört, mit der Kingwall auf! 11m hohes Bouldern extrem! Nervenkitzel garantiertan diesem Highball, welcher mit einer Luftkissen gesichert ist.

Bouldern in der Region Bern erlebt nach dem O'bloc gleich ein nächstes Highlight!
Neben der Boulderhalle ergänzt ein Kinderspielplatz, Skateanlage und ein Restaurant das Angebot.

Erste Impressionen vom Eröffnungsabend:

BimanoBimanoBimanoBimanoBimano

Boulderziele Osterfeiertage

Wer nun die bevorstehenden Osterfeiertage noch nicht verplant hat, nicht gerne im Stau steht oder einfach nur zu Hause verbringen möchte und dennoch nicht inaktive bleiben möchte dem sei ein Bouldergebiet vorgestellt im hügeligen Niemandsland. Selbstverständlich wollen wir hier nicht erzählen wie Mega das Gebiet ist zum Bouldern oder ja auch zum Klettern mit Seil bis 8m Höhe, denn als Scalamalade haben wir die Pflicht das zu servieren was auch gekocht ist. Das Gebiet kann es nie mit internationalen Boulderhotspots wie Cresciano, Chironico, Bleau, Valle di Mello auf nehmen. Der Steinhof in einer Solothurner Enklave gelegen zusammen mit dem Steineberg bieten kleine Halbtagesausflüge mit viel Wandern ein wenig Klettern oder Bouldern. Und dies nicht weit weg, wo auch einige Scalamalade Gründer ihre ersten Kletterschritte wagten. Für Familen, wieder Einsteiger oder einfach nur Geniesser ein idealer Ort um die Seele baumeln zu lassen.

Das komplette Topo kann beim topoverlag.ch für 20 CHF bezogen werden.

Felssturz im Murgtal

ACHTUNG an Boulderer im Murgtal! Ende April 2015 ereignete sich ein Felssturz und hat den Sektor See zum Teil stark verwüstet. Aus Sicherheitsgründen ist beim betreten höchste Vorsicht geboten. Die örtlichen Ausschilderungen gilt es zu beachten. Zur Information, es handelt sich nicht um den ersten Felssturz in diesem Bereich. Vor allem im Frühling ist der Sektor See für Lawinen und Felssturz exponiert und von einem Besuch während den Monaten März, April, Mai wird dringendst abgeraten.

Bouldertrailer "Häb dä siech"

Für all jene welche gerne den warmen Glühwein am Kamin geniessen und trotzdem schweissige Finger möchten.
Unter folgendem Link http://vimeo.com/81990935 bietet Kurt Hötzel einen kurzen Trailer zum Bouldern in der Schweiz.

Die Crème de la crème der Schweizer Boulderer wie die Topspots werden darin angekündigt! Der Film soll im Frühjahr 2014 erscheinen. Mit dabei Pesche Wütrich, Stefan Schiebli, Bärti Wüersch.
Auch Sandro Niklaus wurde im Blausee aufgenommen. (Wir freuen uns das das Grottentraining in Langenthal nicht umsonst war! Schöne Sändu!)

PS: Die Weihnachtsaktion bei Scalamalade ist immer noch am laufen!!

Liebe Kletterbegeisterte, liebe Boulderfreunde

für noch kurze Zeit offeriert euch Scalamalade die Weihnachtsaktion! Shoppt auf http://products.scalamalade.com - unschlagbare Preise für super Kletterbekleidung!

Weiter bieten wir neu Magnesium von DMM auf unserer Webseite an! Für unter CHF 10.- erhältst Du 250g Magnesiumcarbonat von feinster Qualität (exkl. Versandkosten).

Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und viel Spass und Freude beim Skifahren, Eisklettern oder Hallenklettertraining!

Es gibt schon wieder Ärger im Magic Wood…

Folgendes hat Thomas von Bodhi Climbing geschrieben und gebeten zu veröffentlichen….

Aufgrund der ansteigenden Besucherzahlen und die damit verbundenen Probleme treten wir als Betreiber des Campingplatzes sowie des Gasthauses Edelweiss mit diesem Schreiben an die Oeffentlichkeit und appelieren an die Kletterszene uns in folgenden Punkten zu unterstützen. Der Campingplatz wurde in der Hochsaison von einigen Besuchern derart zugemüllt und versifft, dass er der Gemeinde ein Dorn im Auge ist. Die umliegenden Waldstücke und Wege sind mit Toilettenpapier und Fekalien verdreckt, dass jedem Wanderer der Magen zweimal umgedreht wurde als er des Weges kam. Es glich Ende August einem Schlachtfeld, als wir am Clean Up Day den besagten Beschwerden nachgingen und alles wieder in Ordnung brachten.
Viel Zeit musste investiert werden um die Stimmung im Dorf wieder auszugleichen.Wenn sich jede/r Besucher/in an die folgenden Regeln hält, können wir weitere Probleme sowie einen Anstieg der Uebernachtungspreise vermeiden.

• Das verrichten der Notdurft, sollte wenn möglich auf de öffentlichen Toiletten des Campings stattfinden. Wenn es wirklich nicht anders geht und an der frischen Luft geschissen wird, bitte keine Anzeichen davon zurücklassen. Wie schwer ist es denn? Loch graben, reinscheissen, Loch wieder auffüllen, fertig!

• Kein Campieren ausserhalb des Campings. Dies gilt eigentlich für die ganze Schweiz und wird bei uns im Tal hart durchgesetzt. Wild Camper sollen gewarnt sein, dass im Wiederholungsfalle von der örtlichen Polizei Bußen bis CHF 1000.-ausgesprochen werden können.

• Keinen Abfall zurücklassen. Der Abfall gehört fein säuberlich getrennt in die dafür vorgesehen Behältnisse. Jeder Besucher hat vor der Abreise seinen Platz auf dem Camping zu säubern.

• Den Brunnen sauber halten. Der Brunnen ist kein Abwaschbecken oder Kühlschrank für Verdorbenes. Bitte in einem Spühlbecken, ausserhalb vom Brunnen abwaschen und die eigenen Lebensmittel unter Kontrolle halten. Der gemeinschaftliche Unterstand ist mit allen zu teilen und sauber zu halten. Nach dem Kochen und Essen bitte alles fein säuberlich aufräumen. Wenn nötig einen Besen zur Hand nehmen!

• Die Feuerstelle sauber halten. Nach einer Nacht am Feuer ist es verständlich, dass mal was liegen bleibt. Der Müll und die Essensreste sollten jedoch vor dem Frühstück am nächsten Tag beseitigt werden. Die letzen drei erwähnten Orte werden von nun an jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag Morgen durch unser Personal kontrolliert und wenn notwendig gereinigt. Alles was zu diesem Zeitpunkt an und um diesen Ort herum liegt, wird gnadenlos entsorgt.

• Keine Feuer außerhalb der Feuerstelle auf dem Campingplatz. Auf dem oberen Platz wurden vermehrt kleine Feuerstellen errichtet welche nicht gestattet sind.
Wir bitten Euch um Zusammenarbeit und danken für Euer Verständnis.
Da es diesen Sommer dort so schlimm ausgesehen hat, versucht der Gemeinderat Avers Thomas als Pächter los zu werden. Keiner kann sagen, wer der nachfolgender Pächter ist und ob es in Zukunft überhaupt noch einen Campingplatz für uns Boulderer gibt.

http://www.scalamalade-areas.com/de/detail/4/Magic%20Wood-Averstal/

Bouldertag im Blindental

Für alle Boulderfans gibt es am 07.September wieder einen Bouldertag im Blindental. Entdecke viele Bouldermöglichkeiten in einem kleinen malerischen Seitental. Ausweichdatum bei schlechtem Wetter ist der 14.September.

Bouldern in Feldbrunnen

Die Boulderreise von mir Guido geht weiter. Nach Ausflügen in die grossen französischen Topgebiete genügte und genoss ich zusammen mit Angelo heute Sonntag die wärmende Sonne im Bouldergebiet von Feldbrunnen bei Solothurn.
Das Bouldergebiet ist eine wirkliche Perle und seit den 80-er Jahren oft besucht. Mit der Veröffentlichung auf Bimano.ch erlebt das Gebiet regen Besuch aus der ganzen Schweiz.

Ein Gebiet mit rauhem Aaregranit und herrlichen Linien welches für kurze Weile und Spass vor der Haustüre steht.
Danke an Jano Böhlen, Roger Spillmann für die Freigabe der Infos und das Eröffnen der meisten Linien. Nicht zu verpassen sind die Blöcke Hai und Elefant, Matterhörnli und der Traversenblock!

Hier einige Fotos von einem Boulderausflug des SAC Oberaargaus vom März 2012.

Urs with his son in the red FerrariHold on in Balett 5+Guido in Happy hour 6AGuido in Happy hour 6AGuido in Happy hour 6AGuido in Happy hour 6ATraversenblockHarcoreblockHardcoreblockscala_logo stripes-6kleinGuido in the sector JagdrevierJagdrevierHai and ElephantHai and ElephantBase Jump 5+Base Jump 5+