Bouldern

Bouldern Hunter Creek, Canada

Neben Squamish bietet BC noch weitere lohnenswerte Bouldermöglichkeiten. Ein Bouldergebiet befindet sich in der Nähe von Hope und ist als Hunter Creek bekannt. Den Locals zufolge, sollte in der nächsten Zeit ein Führer dieser viel versprechender Region erscheinen. Lassen wir uns überraschen!

(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Matthias Ruh)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Matthias Ruh)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Sam Waddington))What a beautiful old WV (Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Matthias Ruh)(Canada, BC, Hope, Hunter Creek | Photo by Matthias Ruh)

Clean up day Magic Wood - Boulder News BO und Oberwallis

Nächsten Samstag 14.August findet im Magic Wood ein Anlass der ganz besonderen Art statt. Es wird an einem Samstag nicht nur geklettert sondern vielmehr auch aufgeräumt und geputzt um das Magic Wood wieder in frischem Glanz erstrahlen zu lassen. Wer teilnehmen möchte ist herzlich eingeladen!

Datum: 14.08.2010
Beginn: 9:00 Uhr am Camping
Ausserferrera

Programm:
9:00 – 10:30 Uhr Registration & Kaffee
10:30 – 20:00 Uhr Clean Up & Bouldering
20:00 – 23:00 Uhr gemütliches Miteinander am Campingfeuer
Anmelden kann man sich ab sofort unter onsight@bodhi.ch, weitere Informationen gibt es unter www.bodhi.ch/magic-wood Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Weiter gibt es auf Bimano.ch einige wichtige Neuigkeiten zu den Bouldergebieten Blausee/Mitholz und einige weniger überraschende Neuigkeiten über die Bouldergebiete im Oberwallis. Das Blindentäli ist ja von der Boulderlandkarte kaum mehr zu verbannen. Weiter gibt es noch viele nicht bekannte und auch im Internet, in Foren und Youtube finden sich keine Hinweise. Es wird hier, wie auf Bimano.ch, nun darauf hingewiesen das ambitionierte Topozeichner und Führerautoren das Oberwallis auf Wunsch der Oberwallis Bouldergemeinschaft auszuklammern haben! Bitte respektiert den Wunsch.

Bouldern im Blindentäli

Nach dem wir (Samuel, Matthias, Guido und Angelo) bereits einige Bouldergebiete im Wallis besucht haben war es nun endlich an der Zeit dem Blindentäli bei Geimen einen Besuch abzustatten. Das sehr gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbare Bouldergebiet befindet sich unweit Brig in nächster Nähe zu dem Klettergebiet Bitschji.
Das Bouldergebiet ist seit längerer Zeit bekannt und auch einige Videos kursieren im Internet. Topo gibt es dennoch keine und so wussten wir lange nicht wie viele Blöcke wir im Blindentäli antreffen werden. Es waren viele! Für mehr als einen ganzen Bouldertag reicht es somit allemal. Viele harte Traversen und leichte bis mittelschwere Wandkletterei sind vorzufinden. Weitere Boulders werden laufend eröffnet und geputzt. Das Blindentäli ist die erste Adresse im Oberwallis und neben Plex mehr als nur einen Besuch wert. Wer gerne in Begleitung klettert oder sich an den Erschliessungsarbeiten beteiligen möchte, der findet am 25. September 2010 anlässlich des Bouldertages die Gelegenheit dazu. Viel Spass und viele schöne Boulder und müde Arme sind garantiert!

Blindentäli, SwitzerlandBlindentäli, Switzerlandhttp://products.scalamalade.chBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, Switzerlandhttp://products.scalamalade.chBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, Switzerlandhttp://products.scalamalade.chBlindentäli, SwitzerlandBlindentäli, Switzerland

Bouldern in Saleinaz

Weit hinten im Val Ferret im Unterwallis befindet sich das Bouldergebiet Saleinaz. Schon lange hatten wir dieses bereits vor Jahren in einigen Magazinen und Webseiten veröffentlichte Gebiet besuchen wollen. Erst jetzt, anlässlich unseres Scalamalade Team Trips, hat es nun endlich geklappt!
Guido hatte sich perfekt mit Topo und Zustiegsskizze ausgerüstet und erklärte uns, dass der Zustieg kurz und angenehm sei. Und so war es auch. Nach 15 Minuten ab der Bushaltestelle oder 10 Minuten ab dem Parkplatz erreichten wir die ersten Blöcke. Der Moränenhügel auf 1200 m Höhe bietet ein kleines aber feines Bouldergebiet für warme Tage. Der lichte Tannenwald ergänzt das alpine Ambiente und man erfreut sich ab den schönen, verstreut liegenden Boulders in den Graden von 5 bis 8a. Der Granit ist eher gewöhnungsbedürftig und zum Teil reibungsarm, was uns ein bisschen zweifeln lies, ob wir am Vorabend doch nicht zu fest feierten.
Nach dem gelungenen Bouldertag in einem der Top Klassiker im Unterwallis zog es uns nach Brig ins sehr zu empfehlende Steakhouse und am folgenden Tag zum Bouldern ins Blindentäli. Bericht und Fotos vom Blindentäli folgen...

Bouldern im Little Cottonwood Canyon

Hier eine kleine Photogalerie über das Bouldern im Little Cottonwood Canyon bei Salt Lake City.

 

 

 

 

USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_2USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_3USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_4USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_5USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_6USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_7USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_8USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_9USA_Little_Cottenwood_Canyon_2009-05-26_1

Bouldern im Zillertal - Sundergrund

Über Auffahrt zog es sechs top motivierte Kletterer ins bezaubernde Zillertal in Österreich. Der Grund für dieses Unterfangen war der 3. Scalamalade Trip, der uns nach dem Ötztal (2007) und Nizza (2008), dieses Jahr wieder in unser östliches Nachbarland Österreich brachte. Nach drei fantastischen Sportklettertagen, zu denen noch ein Bericht folgen wird, führte uns die Lust nach Boulders in den Sundergrund. Das durchzogene Wetter liess uns am Sonntagmorgen etwas ängstlich aus den Schlafsäcken spähen. Nach einigen Wortwechseln und einem aufweckenden Kaffee entschieden wir uns aber trotzdem mit Crashpads und Kletterfinken in das 30 min von der Strasse entfernte Bouldergebiet zu marschieren. Und es hat sich gelohnt!

Austria_Bouldern_Zillertal_090525_1Austria_Bouldern_Zillertal_090525_10Austria_Bouldern_Zillertal_090525_11Austria_Bouldern_Zillertal_090525_12Austria_Bouldern_Zillertal_090525_13Austria_Bouldern_Zillertal_090525_14Austria_Bouldern_Zillertal_090525_15Austria_Bouldern_Zillertal_090525_2Austria_Bouldern_Zillertal_090525_3Austria_Bouldern_Zillertal_090525_4Austria_Bouldern_Zillertal_090525_5Austria_Bouldern_Zillertal_090525_6Austria_Bouldern_Zillertal_090525_7Austria_Bouldern_Zillertal_090525_8

Weideland bitte nicht betreten

Wie schonim Jahr 2007 gab es in diesem Jahr bereits wieder erste negative Rückmeldungen aus den sensiblenBouldergebieten Sonlerto und Brione. Zum widerholten Mal wurde hier dieVerhaltensregel, "Die Wiesen bitte nicht betreten!", missachtet.

Wir möchtenalle Boulderer und Kletterer darauf hinweisen dem Anliegen der einheimischenBevölkerung und Bauern nachzukommen und sich ausserhalb des Waldes nur auf denoffiziellen Wegen und Pfaden zu bewegen.

Nur so kann auchin Zukunft uneingeschränkt in Gebieten, welche an Weideland stossen, gebouldert und geklettert werden.

Danke für eure Rücksichtnahme.

 

Bouldern in Fontainebleau

Auch dieses Jahr gings wieder mit Franz Widmer & Co. zum winterlichen Bouldertrip nach Fontainebleau. In der ersten Woche war das Wetter für Bleau-Verhältnisse ziemlich gut: Nach ein paar eher feuchten, aber akzeptablen Tagen zeigte sich die Sonne ausgiebig. Natürlich brauchte es trotzdem jeden Tag Überwindung, in die Kaltenkletterfinken zu schlüpfen ;-)

France_Fontainebleau_2009-01-25_1France_Fontainebleau_2009-01-25_10France_Fontainebleau_2009-01-25_11France_Fontainebleau_2009-01-25_12France_Fontainebleau_2009-01-25_13France_Fontainebleau_2009-01-25_14France_Fontainebleau_2009-01-25_15France_Fontainebleau_2009-01-25_16France_Fontainebleau_2009-01-25_17France_Fontainebleau_2009-01-25_18France_Fontainebleau_2009-01-25_19France_Fontainebleau_2009-01-25_2France_Fontainebleau_2009-01-25_20France_Fontainebleau_2009-01-25_3France_Fontainebleau_2009-01-25_4France_Fontainebleau_2009-01-25_5France_Fontainebleau_2009-01-25_6France_Fontainebleau_2009-01-25_7France_Fontainebleau_2009-01-25_8France_Fontainebleau_2009-01-25_9

Bouldern im Murgtal

Zu Dritt fuhren wir am letzten Samstagabend in Richtung Walensee, um am nächsten Tag an den Blöcken des Murgtals zu bouldern.
Bei einer wunderschönen Vollmondnacht kochten wir uns noch Spaghetti und assen Salatblätter ohne Salatsauce. weiterlesen

Hier zu den Fotos

Salvan - Bouldern im Unterwallis

Entlang des Vita-Parcours, der sich durch den Wald in der Nähe von Salvan schlängelt, befindet sich der Sektor Rochers du Soir in welchem verschiedene Sandsteinblöcke mit Boulders von 4a bis 8b gefunden werden können. Der wunderschöne Wald bietet Schutz vor der Hitze und eine gemütliche Atmosphäre. Einige schöne Probleme befinden sich nahe der Posten 5 und 8. Viele weitere tolle Linien müssen aber zuerst noch aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden.

Hier zu den Fotos