Sonstiges

Gutes neues Jahr! und die Best of 2009 Pictures

Das Scalamalade Team wünscht allen unseren Besuchern ein tolles, erlebnissreiches und fröhliches neues Jahr!

Mit den "Best of 2009 pictures" wollen wir Euch einen bildnerischen Rückblick auf das Jahr 2009 präsentieren und hoffen, dassIhr eben soviel Spass und Freude beim Ausüben des Kletter- undBergsportes hattet und auch dieses Jahr haben werdet!

 

 

b17b18b19b20b21b1b2b3b4b5b6b7b8b9b10b11b12b13b14b15b16

Liebe Klettererinnen, liebe Kletterer, liebe Scalamalade Fans

Wir freuen uns Dir kurz vor Weihnachten unsere Vor-Kollektion zu präsentieren. Nach endlos vielen Dialogen und Entwürfen nun in Form und Bild - die neue casual Bekleidungslinie von Scalamalade für SIE und IHN!

Die Begeisterung und der Ansporn Neues zu entwickeln und zu verbessern sind weiter ungebrochen. Alle Produkte werden durch uns von Grund auf entworfen und entwickelt. Sämtliche Schritte im gesamten Herstellungsprozess beaufsichtigen und kontrollieren wir selber.

Wir hoffen wir können Dein Interesse wecken und Dich bald unter unseren Kunden willkommen heissen.

Entdecke hier die Bekleidungslinie von Scalamalade

Neue Klettergebiete auf scalamalade-areas

Die herannahende Winterzeit lässt so manches Kletterherz weinen. Doch warum eigentlich? Wir klettern doch das ganze Jahr am liebsten am Naturfels und es gibt mehrere tolle Gebiete, welche die Sonne auch während den Wintermonaten erwärmen vermag.

Folgende Voraussetzung sollten doch aber gegeben sein:

- sonniger Tag ohne Wolken am Himmel
- Temperaturen über 5 Grad (variabel, je nach Person)
- genügend Bekleidung
- Handschuhe und Mütze
- warmer Tee

Hier nun also einige der besten Herbst- und Winterklettergebiete, die neu auf der scalamalade-areas Seite zu finden sind.

Chli Schjien oberhalb von Schwyz. Ein Klassiker!
Matlusch bei Fläsch. Ebenfalls ein Klassiker. Die meisten Routen sind neu abgesichert.
Salvan bei Martigny. Unbekanntes, schönes Bouldergebiet mit relativ wenigen Boulders. Potenzial für neueLinien ist vorhanden.
Arcegno und Prato. Zwei ultimative Alternativen im Tessin für schwere aber auch leichtere Routen.
Schlupf. Vergessenes Klettergebiet am Hasliberg. Im Schweiz Extrem ist der Schlupf als Bättlerbalm beschrieben.

Natürlich gibt es in allen Regionen der Schweiz weitere Klettermöglichkeiten für die kalte Jahreszeit. Diese findest Du mit Hilfe des Saisonfilters unter weitere Optionen. Viel Spass beim Klettern, ob drinnen oder draussen!

Kletterführer Glarnerland- GLclimbs

Der Kanton Glarus, der Zigerschlitz, eine urchige bergige Landschaft nur eine gute Autostunde von Zürich entfernt. Lange schon ist es her das der knallgelbe Kletterführer von Felix Ortlieb erschienen ist. Seither blieben die Bohrhämmer nicht liegen und nach dem Arbeiten wurde noch zum Schreibstift gegriffen. So ist nun der neue Kletterführer ebenfalls von Felix Ortlieb in Zusammenarbeit mit Ruedi Jenny in den letzten zwei Jahren entstanden.

270 Seiten, mit 200 Fotos und 120 grafischen Zeichnungen, über 900 Routen von einer bis zu zweiundzwanzig Seillängen. Beschrieben werden die Klettergebiete östlich des Klausenpasses, Urnerboden, Kanton Glarus, Brüggler, Weesen Galerie bis Amden-Mattstock.

Autoren: Ruedi Jenny & Felix Ortlieb
Titel: GLclimbs - Klettern in den Glarneralpen
Verlag: EigenverlagPreis: Fr. 54.00

Zu bestellen bei: www.wortreich-glarus.ch

Neue Klettergebiete auf www.scalamalade-areas.com!

Wir haben in letzter Zeit wieder viele Ausflüge unternommen, ausgiebig geklettert und dabei natürlich grossen Spass gehabt. Neben dem berühmten Plaisir-Klettergebiet Placca di Tegna, den im Wald versteckten Felstürmen des Rotsteini bei Meiringen, können neu auch Klassiker wie Gehrenen und der Hintisberg, der eine wunderbare Aussicht auf die Kulisse Eiger, Mönch und Jungfrau bietet, auf der Webseite www.scalamalade-areas.com erkundet werden.

Im Namen von Scalamalade wünsche ich allen weiterhin unzählige Glücksgefühle beim Klettern!

Bei Fragen oder Anregungen zu scalamalade-areas stehen wir gerne zur Verfügung.

areas@scalamalade.ch

Liebe Klettererinnen, liebe Kletterer

Scalamalade besteht seit über zwei Jahren und berichtet wöchentlich über Eis- oder Felsklettergebiete im In- und Ausland und unterbreitet Informationen und Fotos zu Wettkämpfe und anderen Events. Damit wir Ihnen in Zukunft eine noch einzigartigere und benutzerfreundlichere Dienstleistung bereitstellen können, gehen wir jetzt einen Schritt weiter!

Bereits im Jahr 1983 schrieb Maurice Brandt, ein aussergewöhnlicher Klettersportler und Autor der ersten Kletterführer, „Uneigennützig praktische Informationen zu sammeln und auszutauschen kommt denen zu gute, die nach uns kommen.“ Viele Erstbegeher und Routenerschliesser haben sich diesem Leitsatz verschrieben und ihr Wissen an kostbaren Informationen zu Klettergebieten für andere Kletterer zugänglich gemacht. Deshalb haben wir heute das Privileg aus einer Vielzahl von Klettergebieten in den unterschiedlichsten Gegenden dieser Welt auszuwählen.

Auch Scalamalade ist dem Leitsatz von Maurice Brandt gefolgt und präsentiert Ihnen mit Freude die neue, dreisprachige Webseite www.scalamalade-areas.com.

Viel Zeit und grosses Engagement waren nötig um das Projekt zu realisieren. Wir sind viel geklettert, in bekannten und unbekannten Gebieten, übernachteten bei Freunden oder suchten uns angenehme Plätzchen unter dem freien Himmelszelt. Während den mehrtägigen Exkursionen entstanden viele wertvolle Kontakte - all dies unvergessliche Momente!

Und ihr? Wohin geht eure Reise?

Ob im Hochgebirge oder in Stadtnähe, vom Bouldern im Magic Wood, über den Sportkletterklassiker, bis hin zur Eigernordwand, die ganze Palette von Klettereien kann bei uns gefunden werden. Laufend werden neue Gebiete hinzugefügt.

Having a great desire to go climbing! gilt noch mehr nach einem Besuch auf www.scalamalade-areas.com. Wir wünschen Euch allen viel Spass beim Klettern und Steigen!

Matthias Ruh, Projektleiter

Best of 2008

Das Jahr 2009 ist bereits einige Wochen alt und der Winter war bisher hammermässig. Eiskaskaden links und rechts, überall. Auch die Boulderer haben die Kappen nicht mehr ganz so tief im Gesicht und haben bereits, kältebedingt, die Topkonditionen genutzt um schon früh im Jahr den Sack zuzumachen. (Natürlich nicht den Chalksack!!) Für alle Kletterer, welche noch auf warme Temperaturen warten, der Frühling ist nicht mehr weit! Bevor wir jetzt aber weiter in die sonnige und warme Zukunft blicken, wollen wir euch noch einen bildnerischen Rückblick auf das Jahr 2008 präsentieren und hoffen, dass Ihr eben soviel Spass und Freude beim Ausüben des Kletter- und Bergsportes hattet und auch dieses Jahr haben werdet!

switzerland_bestof2008_090213_1switzerland_bestof2008_090213_11switzerland_bestof2008_090213_13switzerland_bestof2008_090213_14switzerland_bestof2008_090213_15switzerland_bestof2008_090213_16switzerland_bestof2008_090213_17switzerland_bestof2008_090213_18switzerland_bestof2008_090213_2switzerland_bestof2008_090213_20switzerland_bestof2008_090213_21switzerland_bestof2008_090213_22switzerland_bestof2008_090213_23switzerland_bestof2008_090213_234switzerland_bestof2008_090213_24switzerland_bestof2008_090213_25switzerland_bestof2008_090213_26switzerland_bestof2008_090213_28switzerland_bestof2008_090213_29switzerland_bestof2008_090213_3switzerland_bestof2008_090213_4switzerland_bestof2008_090213_5switzerland_bestof2008_090213_6switzerland_bestof2008_090213_7switzerland_bestof2008_090213_8xswitzerland_bestof2008_090213_12yswitzerland_bestof2008_090213_19zswitzerland_bestof2008_090213_10DSC_0175pon11DSC_0284pon26DSC_0354

Happy New Year 2009!!!

Das Team von Scalamalade wünscht allen unseren Besuchern ein tolles, erlebnissreiches und fröhliches Neues Jahr!

Une très bonne nouvelle année avec pleine de belles aventures et de bons moments vous souhait le team Scalamalade!

For me now, I feel that climbing is a part of who I am. It’s my way of life. It’s my way of expressing myself. My way of being in the world. In the past, I questioned it a lot. Now it’s obvious. This is who I am. This is what I do.

Chris Sharma

Frohe Weihnachten!

Merry Christmas!

Klettertraining mit Hindernissen

Man stelle sich vor man lebt in einem Land, wo das Geld nicht reicht um Klettern zu gehen, da die Klettergebiete ziemlich weit weg sind. Noch schwieriger ist, dass die Esswaren mit der hohen Inflation immer teurer werden und auch die Wohnung muss mit mehreren Mitbewohnern geteilt werden, weil man sich diese mit dem kleinen Lohn sonst gar nicht leisten könnte. Es ist Russland und so reicht der Rubel schlussendlich kaum zum trainieren! Aber wenn mal trainiert wird, dann lassen es die Russen krachen! Die Kletterhalle wird zum temporären Zuhause.

Hier die russische Trainingsmethode, welche seinen Ursprung im Geldmangel hat.

Fotkis vom Plauschwettkampf im IgelsClub, in St.Petersburg (Санкт-Петербург)