Wettkampf

Swiss Climbing Cup Boulder in Genève

Diesen Sonntag den 13.Juni wird wiedereinmal nach mehrjähriger Absenz in Genf ein Boulderwettkampf durchgeführt. Am zum Swiss Climbing Cup zählenden Boulderwettkampf starten neben den Open Kategorie auch die Elite der Schweiz.

Qualifikation ab 09:30h bis 14:00h
Final Open Herren und Damen ab 15:00h
Final Elite Herren und Damen ab 17:00h

Der Wettkampf findet im Structure in Genève statt. Nähere Infos auf: http://www.panstructure.ch/

Bäre-Cup 2010

Auch dieses Jahr findet im Kletterzentrum Magnet wieder der weit über die Berner Grenzen hinaus bekannte Bäre-Cup statt. Von Jung bis Alt, alle Altersklassen sind herzlich willkommen!

Das Programm

09.00 Öffnung der Halle, Beginn Qualifikation " Qualifikationsrouten von 5a – 7c"

16.00 Ende Qualifikation, Filmprämierung, Rangverkündigung Kinder

17.30 Routenbesichtigung FinalteilnehmerInnen

18.00 Final

20.00 Rangverkündigung, Tischbouldern, für alle!

Kategorien

Kinder | Mädchen | Knaben | Jugend Damen | Jugend Herren | Damen | Herren

Preise

Mammut 70m Seile
Tandem Fallschirmsprung
Tandem Gleitschirmflug

www.sac-regionalzentrum-bern.ch

Youth Europacup Kranj

Die allerletzte Station dieses Wettkampfjahres bildete der Youth Europacup in Kranj. Untenstehend die Podestplätze und die Plätze der Schweizer Athleten. Bei den jungen Frauen zeigt sich das Amanda Rohner und Manuela Sigrist durchwegs für sehr gute Rangierungen bereit sind. Beni Blaser konnte zum Abschluss sein bestes Resultat an einem Europacup verzeichnen. Er wird ab nächstem Jahr die Alterslimite für den Europacup überschreiten und somit nicht mehr teilnehmen können.

Female Juniors:
1. Midtboe Hannah NOR
2. Durif Charlotte FRA
3. Stütz Christina AUT
11. Maire Zoe SUI

Female Youth A:
1. Janicot Hélène FRA
2. Ladurner Alexandra ITA
3. Serrière Julia FRA
8. Rohner Amanda
9. Sigrist Manuela

Female Youth B:
1. Posch Katharina AUT
2. Röck Magdalena AUT
3. Deubzer Luisa GER
11. Lanz Tanja SUI
30. Bärtschi Nathalie SUI

Juniors:
1. Schubert Jakob AUT
2. Supper Gauthier FRA
3. Aglae Kevin FRA
6. Blaser Beni SUI

Youth A:
1.Megos Alexander GER
2.Raztresen Jure SLO
3.Rudigier Max AUT
40. Heiniger Kevin SUI

Youth B:
1. Halenke Sebastian GER
2. DE FLAUGERGUES Geoffray FRA
3. Köll Alexander AUT
23. Huser Kevin SUI

Worldcup Kranj 2009

Während die letzten Regiocups zu Ende gehen, sind nun auch die Worldcup am letzten Austragungsort in Kranj angelangt. Traditionell war dies einer von der Schweizer Delegation gutbesuchten Wettkämpfen. Dieses Jahr reisten 5 Schweizer Athleten nach Kranj. Untenstehend die erreichten Rangierungen:

Damen:
 1. Mina Markovic, SLO
 2. Akiyo Noguchi, JPN
 3. Johanna Ernst, AUT
14. Alexandra Eyer, SUI
18. Christina Schmid, SUI
27. Katherine Choong, SUI
27. Amanda Rohner, SUI

Herren:
 1. Adam Ondra, CZE
 2. Sachi Amma, JPN
 3. Jakob Schubert, AUT
41. Beni Blaser, SUI

Regiocup Langnau 2009

Neben den bestens bekannten und viel geschätzten grossen Gabentischen und tollen Routen fehlten auch dieses Jahr die schönen Zuschauerinnen nicht. Einige Zuschauerinnen von letztem Jahr bezwangen dieses Jahr selbst die Vertikale. Auffallend war wie geschickt die Linienführungen der Finalrouten war, sie führte nahe an den Scheinwerfern vorbei, somit wurde nicht nur in sportlicher Hinsicht etwas geboten, mit spannenden Quergängen. Die starken und schön modellierten Rücken und Armpartien der Kletternden wurden so noch mehr betont und gaben ein äusserts schönes Bild ab. Der unbekannte Fotograf, welcher nicht preisgeben wollte für welches Verlagshaus er arbeitet ist ganz sicher nicht vom Unteremmentaler. Solche Bilder würden in dieser Zeitschrift bereits für Verwirrung sorgen. Die Routen wurden vom amtierenden Schweizermeister im Sportklettern Beni Blaser geschraubt und waren sehr trickreich und boulderlastig. Die Herren hatten nur wenig Zeit in der Finalroute nachzuchalken. Alexandra Eyer Schweizer Meisterin 2009, war als Trainerin vor Ort um dem starken Nachwuchs Tips zu geben. Die Jungen Damen und Herren schlugen sich zum Teil trotz grössennachteil tapfer.

Tagessieger sind bei den Herren: Sandro Niklaus und bei den Damen: Sibylle Fenner

Zur Rangliste

CH_Langnau_091031_10CH_Langnau_091031_11CH_Langnau_091031_12CH_Langnau_091031_13CH_Langnau_091031_14CH_Langnau_091031_15CH_Langnau_091031_16CH_Langnau_091031_17CH_Langnau_091031_18CH_Langnau_091031_19CH_Langnau_091031_20CH_Langnau_091031_21CH_Langnau_091031_4CH_Langnau_091031_5CH_Langnau_091031_6CH_Langnau_091031_7CH_Langnau_091031_8CH_Langnau_091031_9

SM Speed und Swiss Climbing Night

Letzten Samstag fand der letzte Event des Swiss Climbing Cup 2009 statt. Es war dies die Schweizer Meisterschaft im Speed. Dabei gelang Severin Hefti aus Luzern einen neuen Schweizer Rekord mit 5.96 Sekunden. Weitere Resultate sind unten aufgelistet. Anschliessend wurde das Schweizer Sportkletterjahr, welches sehr erfolgreich und mit einigen herausragenden Leistungen gekrönt war, gefeiert.

Das grosse Nachwuchstalent Katherine Choong, Jugend A-Weltmeisterin 2009, erhielt eine spezielle Ehrung.Als Nachwuchstrainer des Jahres wurde Roland Seiz ausgezeichnet. Er ist langjähriger Trainer des Regionalkaders Ostschweiz. Keine Überraschung dürfte die Nomination der Top Athleten des Jahres 2009 sein. Bei den Herren ist es Cédric Lachat, bei den Damen Alexandra Eyer. Rookie des Jahres 2009 wurde Benjamin Blaser, der in diesem Jahr eine beeindruckende Leistungsteigerung verbuchen konnte.

Weiter geht es nun mit einigen regionalen Plauschwettkämpfen. Scalamalade informiert entsprechend über die Events. Wenn es dann wirklich Winter ist, dann sieht man einige Wettkämpfer die Pickel in die Hände nehmen. Dranbleiben auch im Eis!! Wir freuen uns!

Die Podestplätze der Schweizer Meisterschaft im Speed Climbing 2009

Damen Elite
1. Alexandra Eyer, Zürich
2. Christina Schmid, Neuenegg
3. Zoe Maire, Bern

Herren Elite
1. Severin Hefti, Luzern
2. Luca Baltensberger, Eglisau
3. Phillipe Allenspach, Bichwil

Herren Open
1. Flavio Degonda, Compagnials
2. Niel Louw, Winterthur
3. Raphael Weber, Adliswil

Herren U18
1. Sämi Gnägi, Aegerten
2. Kevin Heiniger, Schwarzenbach
3. Maurus Sonderegger, Chur

Damen U18
1. Petra Klingler, Bonstetten
2. Rebekka Stotz, Urdorf
3. Amanda Rohner, Chur

Herren U16
1. Kevin Huser, Widen
2. Varin Buff, Zürich
3. Jonas Fritsche, Hettlingen

Damen U16
1. Julia Kreiliger, Willisau
2. Stefanie Grichting, Pany
3. Nathalie Bärtschi, Andwil

Herren U14
1. Gian-Luca Grichting, Pany
2. Moritz Waldleben, Udligenswil
3. Levin Baltensberger, Eglisau

Damen U14
1. Rebekka Walther, Oberthal
2. Shanu Buff, Zürich
3. Andrea Kümin, Winkel

Hier zum gesamten Klassement

(Foto: David Schweizer/SAC)

Schweizer Meisterschaft im Lead in Niederwangen

 

Die Schweiz hat einen neuen Meister und eine erfolgreiche Titelverteidigerin im Sportklettern. Die Spitze bewegt sich immer mehr auf extrem hohem Niveau und ist sehr nahe beieinander. Dies macht den Wettkampf überaus spannend und zeigte sich vor allem bei den Herren, wo sich Beni Blaser den Titel holte. Bei den Damen konnte sich Alexandra Eyer vor der Jugend A (U18) Weltmeisterin Katherine Choong durchsetzen.

Herren Elite:
1. Beni Blaser, Ried b.Kerzers
2. Thomas Schmid, Neuenegg
3. Urs Schönenberger, Emmenbrücke

Damen Elite
1. Alexandra Eyer, Zürich
2. Katherine Choong, Glovelier
3. Christina Schmid, Neuenegg

Herren Open
1. Mathieu Holtz, Satigny
2. Patrick Nacht, Schlieren b.Köniz
3. Jan Sigrist, Steffisburg

Damen Open
1. Katja Hunziker, Zürich
2. Manuela Maurer, Wädenswil
3. Stefanie Nacht, Schlieren b.Köniz

Gesamte Rangliste siehe: digitalrock.de

CH_Niederwangen_SCCSM_20091017_1Katherine ChoongKatherine ChoongKatherine ChoongThibaut MauronKevin HemundRemo SommerCH_Niederwangen_SCCSM_20091017_16Thomas SchmidThomas SchmidThomas SchmidPetra KlinglerThomas SchmidUrs SchönenbergerMartin JaggiBeni BlaserBeni BlaserBeni BlaserManuela SigristManuela SigristChristina SchmidAmanda RohnerAmanda RohnerAlexandra EyerCH_Niederwangen_SCCSM_20091017_26CH_Niederwangen_SCCSM_20091017_27

Jan SigristCH_NIederwangen_SCCSMOpen_20091017_10Jan SigristManuela MaurerCH_NIederwangen_SCCSMOpen_20091017_4CH_NIederwangen_SCCSMOpen_20091017_5Patrick ImhofStefan KarpfGregor FurrerNikolay PrimerovCH_NIederwangen_SCCSMOpen_20091017_11CH_NIederwangen_SCCSMOpen_20091017_12

Am Sonntag fanden die Wettkämpfe der Jugend Kategorien statt. Diese ergaben folgende Podestplätze und Meistertitel.

U18 Herren
1. Sämi Gnägi, Aegerten
2. Kevin Heiniger, Schwarzenbach
3. Jonathan Birbaum, Kerns

U18 Damen
1. Katherine Choong, Glovelier
2. Manuela Sigrist, Steffisburg
3. Amanda Rohner, Chur

U16 Herren
1. Kevin Huser, Widen
2. Louis Jaques, Lausanne
3. Samuel Ometz, Fully

U16 Damen
1. Nathalie Bärtschi, Andwil
2. Stefanie Grichting, Pany
3. Tanja Lanz, Uetikon

U14 Herren
1. Marco Müller, Küsnacht
2. Moritz Waldleben, Udligenwil
3. Dimitri Vogt, Worben

U14 Damen
1. Andrea Kümin, Winkel
2. Alina Ring, Winterberg
3. Anne-Sophie Koller, Biel

Alle vollständigen Ranglisten können auf digitalrock.de eingesehen werden.

 

WM Xining in China - 30.06.-05.07.2009

Seit letztem Dienstag kämpfen die besten SportklettererInnen um die begehrten Weltmeistertitel in den Disziplinen Lead, Bouldern, Speed, und Overall (Lead, Bouldern und Speed kombiniert).

Die Schweiz wird in China durch Cédric Lachat,  Martin Jaggi, Alexandra Eyer, Katherine Choong, Christina Schmid und Petra Klingler vertreten.

Nach der Qualifikation im Bouldern konnten sich Alexandra Eyer, Christina Schmid und Cédric Lachat für den Einzug ins Halbfinal qualifizieren. Petra Klingler und Martin Jaggi beendeteten den Wettkampf auf dem 30. und 45. Schlussrang.

In der Disziplin Lead qualifizierten sich ebenfalls Alexandra Eyer, Christina Schmid und Cédric Lachat für den kommenden Halbfinal. Kathrine Choong kletterte auf den 29. Rang und Martin Jaggi erreichte den 32. Rang.

Fotos von Reindert Lenselink. Vielen Dank!

6280_1100935441599_1173065823_30260976_2398598_n6280_1100935481600_1173065823_30260977_509055_n6280_1100935801608_1173065823_30260985_6026323_n6280_1100935841609_1173065823_30260986_7203514_n6280_1100936041614_1173065823_30260991_143540_n6280_1100937601653_1173065823_30261029_6833591_n6280_1100937641654_1173065823_30261030_893910_n6489_1101409413448_1173065823_30261912_5579766_n6280_1100938161667_1173065823_30261043_8135438_n5574_1101602898285_1173065823_30262505_5822450_n6489_1101408533426_1173065823_30261890_5778800_n5574_1101603018288_1173065823_30262508_1047349_n5574_1101602778282_1173065823_30262502_2407490_n6460_1100585672855_1173065823_30260181_6442898_n6460_1100586032864_1173065823_30260190_2249550_n6280_1100934241569_1173065823_30260949_7052598_n6280_1100934281570_1173065823_30260950_7224414_n6280_1100934521576_1173065823_30260956_3458452_n6280_1100934601578_1173065823_30260958_6934748_n6280_1100934761582_1173065823_30260962_7163908_n

 

SCC Lenzburg

Am vergangenen Samstag konnten in Lenzburg nicht nur die besten Schweizer SportklettererInnen beim Ausüben Ihrer Künste bewundert werden, sondern auch gerade noch die Deutsche Nationalmannschaft. Quasi ein Wettkampf im Doppelpack! Und es hat sich also gelohnt!!! Martin Jaggi und eben die Deutschen lieferten eine fantastische Show ab. Es war wirklich toll den jungen, aber auch älteren Athleten zuzuschauen und Ihre Kletterkünste zu bewundern. Die Frage " Wie machen die das nur?" konnte leider auch nach dem Durchgang von Martin Jaggi, Thomas Tauporn (war einfach spitze!!!) und Christian Bindhammer nicht beantwortet werden. Schade, aber so müssen wir wohl noch weiter rätseln und eben gehörig trainieren.

Damen Elite
1. Wurm Juliane, Deutschland
2. Katherine Choong
3. Christina Schmid

Herren Elite
1. Christian Bindhammer, Deutschland
2. Thomas Tauporn, Deutschland
3. Martin Jaggi, Schweizer!!!

Damen Open
1. Maja Stark
2. Stefanie Nacht
3. Hunziker Katja

Herren Open

1. Furrer Gregor
2. Nacht Patrick
3. Promerov Nikolay
3. Arthur Veenhuys

Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_10Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_11Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_12Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_13Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_14Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_15Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_17Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_18Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_19Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_2Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_20Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_21Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_22Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_23Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_24Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_3Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_4Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_5Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_6Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_7Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_8

Die Highlights des Wettkampfes sowie Interviews und Sidestories werden am 1, 2. und 3. Juli vom Schweizer Sportfernsehen auf dem neuen Kanal (vormals DSF) und auf www.internettv.ch gezeigt. (Quelle: SAC)

Ausstrahlungen:
01.07.09   16:00 - 16.30 / 23.00 - 23.30 Uhr
02.07.09   20.30 - 21.00 Uhr
03.07.09   8.30 - 9.00 / 16.30 - 17.00 Uhr

Boulder-Worldcup Wien und Vail

An den vergangenen beiden Wochenenden, am 29./30. Juni 2009 in Wien (Österreich) und vom 04.-07. Juni 2009 in Vail (USA), fanden zwei Boulder-Worldcups statt.

In Wien starteten insgesamt 12 Athleten der Schweizer Nationalmannschaft. Cédric Lachat und Petra Klingler qualifizierten sich für das Halbfinal, für den Final reichte es aber anschliessend nicht mehr. Petra Klingler boulderte auf den 20. Rang und Cédric Lachat beendete den Wettkampf auf dem 9. Platz. Die Gewinner kamen beide aus Russland. Aleksandra Balakireva gewann bei den Damen und Rustam Gelmanov bei den Herren.

Am Wettkampf in Vail startete nur ein einziger Schweizer. Remo Sommer erreichte den 19. Platz. Gewonnen wurde der Wettkampf von Alex Puccio (USA) und Jonas Baumann aus Deutschland.

Komplette Rangliste Worldcup Wien

Komplette Rangliste Worldcup Vail