Wettkampf

SCC Lenzburg

Am vergangenen Samstag konnten in Lenzburg nicht nur die besten Schweizer SportklettererInnen beim Ausüben Ihrer Künste bewundert werden, sondern auch gerade noch die Deutsche Nationalmannschaft. Quasi ein Wettkampf im Doppelpack! Und es hat sich also gelohnt!!! Martin Jaggi und eben die Deutschen lieferten eine fantastische Show ab. Es war wirklich toll den jungen, aber auch älteren Athleten zuzuschauen und Ihre Kletterkünste zu bewundern. Die Frage " Wie machen die das nur?" konnte leider auch nach dem Durchgang von Martin Jaggi, Thomas Tauporn (war einfach spitze!!!) und Christian Bindhammer nicht beantwortet werden. Schade, aber so müssen wir wohl noch weiter rätseln und eben gehörig trainieren.

Damen Elite
1. Wurm Juliane, Deutschland
2. Katherine Choong
3. Christina Schmid

Herren Elite
1. Christian Bindhammer, Deutschland
2. Thomas Tauporn, Deutschland
3. Martin Jaggi, Schweizer!!!

Damen Open
1. Maja Stark
2. Stefanie Nacht
3. Hunziker Katja

Herren Open

1. Furrer Gregor
2. Nacht Patrick
3. Promerov Nikolay
3. Arthur Veenhuys

Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_10Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_11Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_12Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_13Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_14Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_15Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_17Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_18Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_19Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_2Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_20Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_21Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_22Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_23Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_24Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_3Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_4Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_5Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_6Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_7Switzerland_SCC_Lenzburg_090613_8

Die Highlights des Wettkampfes sowie Interviews und Sidestories werden am 1, 2. und 3. Juli vom Schweizer Sportfernsehen auf dem neuen Kanal (vormals DSF) und auf www.internettv.ch gezeigt. (Quelle: SAC)

Ausstrahlungen:
01.07.09   16:00 - 16.30 / 23.00 - 23.30 Uhr
02.07.09   20.30 - 21.00 Uhr
03.07.09   8.30 - 9.00 / 16.30 - 17.00 Uhr

Boulder-Worldcup Wien und Vail

An den vergangenen beiden Wochenenden, am 29./30. Juni 2009 in Wien (Österreich) und vom 04.-07. Juni 2009 in Vail (USA), fanden zwei Boulder-Worldcups statt.

In Wien starteten insgesamt 12 Athleten der Schweizer Nationalmannschaft. Cédric Lachat und Petra Klingler qualifizierten sich für das Halbfinal, für den Final reichte es aber anschliessend nicht mehr. Petra Klingler boulderte auf den 20. Rang und Cédric Lachat beendete den Wettkampf auf dem 9. Platz. Die Gewinner kamen beide aus Russland. Aleksandra Balakireva gewann bei den Damen und Rustam Gelmanov bei den Herren.

Am Wettkampf in Vail startete nur ein einziger Schweizer. Remo Sommer erreichte den 19. Platz. Gewonnen wurde der Wettkampf von Alex Puccio (USA) und Jonas Baumann aus Deutschland.

Komplette Rangliste Worldcup Wien

Komplette Rangliste Worldcup Vail

Boulderhappening Eiger live

Gestern Samstag fand bei wolkenverhangenem Himmel und zeitweise Regenschauer das Eiger live Boulderhappening statt. 20 Boulder wurden bereitgestellt sowie verschiedene Slacklines und einen Drytoolparcour. Während 4 Stunden konnte probiert und gebouldert werden, wobei zwei harte Boulderprobleme harte Brocken waren und lange ihren Begehern trotzten. Die Stimmung und der Sound waren super. Zudem gab es für alle Teilnehmer absolute Hammerpreise (Crashpads, Expressset, Rucksäcke etc.)

Ohne hier etwas zu verschreien, waren doch nur 50 Teilnehmer dabei, an alle und persönlich an Chrigu, Patrick, Brigitte, Katja, Sämi, Mättu, Nikolay, Angelo, Freddy, die Boulder wollen eure Finger sehen!

Hier die Fotos des Events

Switzerland_Grindelwald_060609_1Switzerland_Grindelwald_060609_10Switzerland_Grindelwald_060609_11Switzerland_Grindelwald_060609_12Rüto Künzi on the Dyno contestSwitzerland_Grindelwald_060609_14Jonas Fritsche will fly....Switzerland_Grindelwald_060609_16BoulderhappeningSwitzerland_Grindelwald_060609_3A nice sloper and mantle boulderSwitzerland_Grindelwald_060609_5Switzerland_Grindelwald_060609_6Stephan Siegrist on the slacklineDrytooling parcourPädä Nacht on boulder N°10 (a hard one)

Am Abend wurde der Eiger Award an die Seilschaft Simone Moro und Denis Urubko vergeben. Die Gewinner zeichneten sich mit der Umsetzung des Alpinstiles in vielen Routen im Himalaya aus. Als aussergewöhnliche Leistung gelang Ihnen die erste Winterbegehnung des Makalu 8485m zu Beginn dieses Jahres.

Bündner Meisterschaften November 2008

Dieses Wochenende fanden in Disentis die BKM statt. BKM steht für Bündner Kletter Moving up. Inofiziell natürlich:-)
Wer gewonnen hat, wissen wir noch nicht. Unser Aussenreporter ist wahrscheinlich in den Schneemassen stecken geblieben.

DSC_8322bkm01Cosima WilliAllez Coco!!!DSC_8405bkm04DSC_8448bkm05DSC_8449bkm06DSC_8489bkm07

Lead- Worldcup Kranj, Slowenien

Am 15. und 16. November fand in Kranj (Slowenien) der letzte Lead Worldcup der Saison 2008 statt. Den Wettkampf gewannen die Österreicherin Johanna Ernst und Klemen Becan aus Slowenien. Cédric Lachat wurde Sechster und Alexandra Eyer 16.
Der letzte internationale Wettkampf der Youth Series wird am 22. und 23. November 2008 ebenfalls in Kranj stattfinden.

Resultate Lead Wordlcup Kranj

Damen:
1. Johanna Ernst, AUT
2. Maja Vidmar, SLO
3. Akiyo Noguchi, JPN
16. Alexandra Eyer, SUI

Herren:
1. Klemen Becan, SLO
2. Jorg Verhoeven, NED
3. Patxi Usobiaga Lakunza, ESP
6. Cédric Lachat

Gesamtweltcup Damen

Lead
1. Johanna Ernst, AUT
2. Maja Vidmar, SLO
3. Mina Markovic, SLO

Bouldern
1. Anna Stöhr, AUT
2. Akiyo Noguchi, JPN
3. Yulia Abramchuk, RUS

Gesamtweltcup Herren

Lead
1. Jorg Verhoeven, NED
2. Tomas Mrazek, CZE
3. Roman Julian Puigblanque, ESP

Bouldern
1. Kilian Fischhuber, AUT
2. David Lama
3. Dmitry Sharafutdinov, RUS

Hier zu den kompletten Ranglisten

Regiocup Sumiswald 2008

Der lange ersehnte Tag ist endlich gekommen um ins tiefe Emmental zu reisen. Schnell waren ­die, je nach Kategorie 2 oder 3 Routen geklette­rt, und alle waren erfreut über die geringe Wartezeit. Auch die Finals, dachte man, würden ebenso flott über die Bühne gehen. Leider machte man hier die Rechnung ohne die sehr starke Kinder Kategorie, wo gleich 5 Athleten die Finalroute Top kletterten, so dass es zu einem Superfinale kam. 

Hier die Rangliste

Bild-145su1Magnesium loss2Strong- Swiss Climbing ApparelBild-067su4Bild-119su5Bild-090su6Bild-161su7Bild-165su8Bild-099su9Mengia SpahrAngelo NiklausTobias GygerJulie AndereggKevin HuserKevin HuserNadja PfisterBild-282su18Mengia SpahrLivia JakobSybille FennerNadja PfisterGuido AmmonSandro NiklausJonathan BirbaumJan SigristKevin HeinigerPatrick NachtFranz KrackenbergerFranz Krakenberger

Speed Ittigen und Swiss Climbing Night 2008

Am Samstag fand mit dem Speedwettkampf der letzte Event des Swiss Climbing Cup in diesem Jahr statt. Gewonnen wurde dieser durch Cédric Lachat und bei den Frauen überraschend durch Ramona Wäger. An der darauffolgenden Swiss Climbing Night wurden anschliessend verschiedene Auszeichnungen vergeben. Wie Newcomer des Jahres, an Amanda Rohner, bester Organisator, an das Kletterzentrum Pilatus-Indoor und den besten Nachwuchstrainer, an Sandro Niklaus.  

Regiocup Langnau 2008

Wiederum war es ein schöner, warmer, herbstlicher Samstag und gegen 150 Kletterer pilgerten zum Regiocup 2008 nach Langnau. Die Musik während den Finals animierte doch eher von Palmen und Strand zu träumen als derb zu stromen. Fotos wurden nur von kletternden Individuen geschossen, auch wenn sich darunter einige gelbe Bergaffen befanden. Dafür gab es zu sehen, was nun wirklich zum Klettersport gehört, viel Biss und Kampfwille in tollen und spannenden Routen. Das Teilnehmerfeld der Eliten war wesentlich kleiner als in anderen Jahren. Die Jugend Damen zeigten wieder eine sehr geschlossene starke Leistung und Franz Krakenberger konnte schon wieder den Tagessieg nach Hause tragen.

Bild-120la01Bild-096la2Bild-102la03Bild-104la04Bild-118la05Bild-122la06Bild-138la07Mengia Rhea SpahrBild-168la09Guido AmmonAngelo NiklausBild-224la12Stefanie NachtBild-286la14Bild-325la15Livia JakobStefan KarpfStefan KarpfPatrick NachtFranz KrakenbergerKevin Heiniger

Lead World-Cup Bern 2008

Am 12. und 13. September 2008 war das Magnet in Niederwangen der Austragungsort des einzigen Lead World-Cups der Saison 2008 in der Schweiz. Über 80 Teilnehmer waren am Start. Darunter die 12 Schweizer Cédric Lachat, Thomas Schmid, Martin Jaggi, Daniel Winkler, Kevin Hemund, Remo Sommer, Matthias Ruh, Benjamin Blaser, Alexandra Eyer, Anouk Piola, Zoë Maire und Christina Schmid.
Der Schweizer Top-Athlete Cédric Lachat verpasste den Einzug in das Finale der besten Acht mit dem 9. Schlussrang nur knapp. Auch Alexandra Eyer, die den 10. Schlussrang erkletterte, musste das Finale der Damen von der Zuschauertribüne aus mitverfolgen.
Die verdienten Sieger des World-Cups 2008 in Bern heissen Patxi Usobiaga Lakunza (ESP) und Maja Vidmar (SLO).

Alle Resultate findet ihr hier

DSC_4487 copyDSC_4511 copyDSC_4524 copyDSC_4554 copyDSC_4562 copyDSC_4601 copyDSC_4634 copyDSC_4664 copyDSC_4684 copyDSC_4694 copyDSC_4767 copyDSC_4775 copyDSC_4793 copyDSC_4796 copyDSC_4821 copyDSC_4827 copyDSC_4841 copyDSC_4866 copyDSC_4884 copyDSC_4892 copyDSC_4909 copyDSC_4917 copyDSC_4919 copy

Leysin 06./07.09.2008 - Schweizermeisterschaft im Bouldern

Vergangenes Wochenende fand in Leysin die Schweizermeisterschaft im Bouldern statt. Bei den Elite Herren setzte sich Cédric Lachat vor Remo Sommer und Matthias Müller durch. Die Abwesenheit von Alexandra Eyer und Nina Caprez nütze die Bernerin Christina Schmid, die sich vor ihren Konkurrentinnen Claire Otterström und Anouk Piola den Boulder-Schweizermeistertitel sicherte. Weiter gewannen Claire Otterström (Open Damen), Stefan Karpf (Open Herren), Katherine Choong (U18 Damen), Luca Baltensperger (U18 Herren), Natalie Bärtschi (U16 Damen), Tobias Kiser (U16 Herren), Rebekka Walther (U14 Damen) und Kevin Huser (U14 Herren).

Rangliste: (Komplette Rangliste)

Elite Damen    

1. Christina Schmid, Neuenegg/BE
2. Claire Otterström, Veyrier/GE
3. Anouk Piola, Plan-les-Ouates/GE

Elite Herren

1. Cédric Lachat, Porrentruy/JU
2. Remo Sommer, Chur/GR
3. Matthias Müller, Reichenbach/BE

Open Damen

1. Claire Otterström, Veyrier/GE
2. Christina Holenweg, Bern/BE
3. Julia Anderegg, Bern/BE

Open Herren

1. Stefan Karpf, Langnau/BE
2. Flavio Degonda, Cumpadials/GR
3. Sandro Niklaus, Bern/BE

U18 Damen

1. Katherine Choong, Glovelier/JU
2. Zoë Maire, Bern/BE
3. Petra Klingler, Bonstetten/ZH

U18 Herren

1. Luca Baltensperger, Eglisau/ZH
2. Manuel Kallen, Domat/Ems/GR
3. Sämi Gnägi, Aegerten/BE

U16 Damen

1. Natalie Bärtschi, Andwil/SG
2. Julia Kreiliger, Willisau/LU
3. Amanda Rohner, Chur/GR

U16 Herren

1. Tobias Kiser, Giswil/OW
2. Tobias Knöpfel, Chur/GR
3. Franz Krakenberger, Erlach/BE

U14 Damen

1. Rebekka Walther, Oberthal/BE
2. Alina Ring, Winterberg/ZH
3. Andrea Kümin, Winkel/ZH

U14 Herren

1. Kevin Huser, Widen/AG
2. Moritz Waldleben, Udligenswil/LU
3. Ivo Häfliger, Grosswangen/LU