Samuel Diener

Samuel Diener wurde in Kolenchery Indien geboren, wo er auch seine ersten Lebensjahre verbrachte. Bereits dort wurde er mit dem Reisevirus angesteckt, was er bis zum heutigen Tag nicht mehr los wurde. Später wuchs er in ländlicher Gegend weit abgelegen vom Dorfkern Thunstetten auf.
Er probierte mehrere Sportarten aus, doch nachdem er beim Mannschaftssport trotz Talent, Teamgeist und Körpergefühl meistens auf der Ersatzbank sass und während den sonnigsten Tagen an einen Sportevent gebunden war, wurde es ihm damit zu bunt.
Nach einem Crashkurs über Seilhandhabung war er begeistert vom Klettern. So tratt er dem SAC Oberaargau bei. Die Snowboardferien wurden im Nu zu Snowbaordtourenferien umdisponiert. Anschliessend wuchs die Begeisterung für Mehrseillängentouren und kurz darauf, war auch die Faszination für das Eisklettern gross. Auch das Bergsteigen gehört seit Jahren zu seinen favorisierten Sportarten, welche er mit viel Leidenschaft ausübt.
Samuel blieb trotz seiner Hingabe zum Bergsport polisportif und versucht immer wieder etwas Neues aus.